Managementsystem für Gemeinschaftsverpfleger

menuplan

für Kur- und REHA Betriebe

Für Lebensmittel sowie weitere Warengruppen/Produktsparten; zB Reinigungsmittel, Pflegeprodukte, Non Food, Büromaterial etc.;

damit hat man eine laufende Kontrolle und die Übersicht aller Einkäufe, Lagerbestände, Inventuren und Verbräuche einzelner Kostenstellen / Wohnbereiche; 

Anlage der Rezeptbezeichnungen (mehrere Bezeichnungen möglich - leichte Sprache) nach Rezeptgruppen und wahlweise Hinterlegung der Zutaten. Dokumentation von Zubereitungsschritten und Verknüpfung mit Rezeptbildern. Definition von Kostformen und Sonderkosten. Festlegung von Kostformeignungen für die einzelnen Rezepte. Nährwertberechnung und Dokumentation von Allergenen und Zusatzstoffen. 

Daraus ergibt sich eine wichtige Dokumentations- und Qualitätssicherung für den Verpflegungsbereich

Erstellen der Speisepläne mit beliebigen Mahlzeiten und Kostformen/Menüarten; Rahmenspeisepläne (zB für 8 oder 10 Wochen) sind genauso möglich wie Erstellung von immer neuen Plänen; Erstellung über Tagesansicht wie auch Wochenansicht möglich. Ausdruck der Speisepläne in beliebigen Formaten / Layouts möglich. Auch der Ausdruck von bebilderten Speiseplänen ist möglich.

Durch diese einmalige Anlage des Speiseplanes sind alle Vorarbeiten für die Speiseplanerstellung, die verschiedenen Ausdrucke, Veröffentlichung auf der Webseite etc erledigt.

Aufgrund der hinterlegten Rezepturen erfolgt die automatisch die Nährwertberechnung anhand des BLS.

Hier werden Patientendaten aus dem jeweils führenden System (KIS, Patientenverwaltung etc) übernommen; 

Dadurch erfolgt die Essensbestellung immer korrekt und punktgenau.

Individuelle Bestellung oder Vorbestellung; nach Menüs oder Komponenten; mit der Möglichkeit der Vorbelegung von Wunschkosten. Berücksichtigung von Wünschen, Darreichungen und Portionsgrößen, Abneigungen und Allergien.

Verschiedene Essensbestellmöglichkeiten:

> PC-Browser (Internet)  

> Touch-PC (mit Chip-Identifizierung)

> Handy

Damit ist auch der Prozess der Essensbestellung vollständig digitalisiert.

Entsprechend der Essensbestellungen werden die Arbeitsanweisungen für die Produktionslisten der einzelnen Küchenposten erstellt;  

Die bei der Bestellung eingegeben Zahlen ergeben ohne weiteres Zutun die Gesamtproduktionsmengen.

Für die Verteilung und Essensausgabe an die Patienten bzw. (Mitarbeiter); nach Menüs oder Komponenten; unter Berücksichtigung verschiedener Essensorte;

Aktuelle und präzise Informationen für die Küche auf Knopfdruck.

zur Beschriftung der Verteilerboxen, auf Stärkebasis (lösen sich im Geschirrspüler rückstandfrei auf).

Auf Wunsch über Fortschreibung der eingetragenen Kostform.

Zum KIS, Patientenverwaltungssystem für Übernahme der Patientendaten; zur Lohnverrechnung für die Abrechnung von Mitarbeiteressen.

Prospekt menuplan