Managementsystem für Gemeinschaftsverpfleger

menuplan

für Alten- und Pflegeheime

Für Lebensmittel sowie weitere Warengruppen/Produktsparten; zB Reinigungsmittel, Pflegeartikel, Non Food, Büromaterial etc.;

damit hat man eine laufende Kontrolle und die Übersicht aller Einkäufe, Lagerbestände, Inventuren und Verbräuche einzelner Kostenstellen / Stationen; 

Anlage der Rezeptbezeichnungen nach Rezeptgruppen und wahlweise Hinterlegung der Zutaten. Dokumentation von Zubereitungsschritten und Verknüpfung mit Rezeptbildern. Festlegung von Kostformeignungen für die einzelnen Rezepte. Nährwertberechnung und Dokumentation von Allergenen und Zusatzstoffen. 

Daraus ergibt sich eine wichtige Dokumentations- und Qualitätssicherung für den Verpflegungsbereich

Schreiben der Speisepläne mit beliebigen Mahlzeiten und Kostformen; Rahmenspeisepläne (für zB 8 oder 10 Wochen) sind genauso möglich wie Erstellung von immer neuen Plänen; Tagesansicht wie auch Wochenansicht möglich. Ausdruck der Speisepläne in beliebigen Formaten / Layouts möglich. 

Durch diese einmalige Anlage des Speiseplanes sind alle Vorarbeiten für die Speiseplanerstellung, die verschiedenen Ausdrucke, Veröffentlichung auf der Webseite etc erledigt.

Bestellung oder Vorbestellung entweder personen- oder wohnbereichsbezogen; nach Menüs oder Komponenten; mit der Möglichkeit der Vorbelegung von Wunschkosten. Berücksichtigung von Wünschen, Darreichungen und Portionsgrößen, Abneigungen und Allergien.

Verschiedene Essensbestellmöglichkeiten; zB über PC oder Tablett. Abwesenheiten (Urlaub, Krankenhausaufenthalt etc) werden aus der Bewohnerverwaltung übernommen.

Damit ist auch der Prozess der Essensbestellung vollständig digitalisiert.

Entsprechend der Essensbestellungen werden die Produktionslisten für die einzelnen Küchenposten erstellt; ebenso Schöpflisten, Etiketten, Tablettkarten;  

Die bei der Bestellung eingegeben Zahlen ergeben ohne weiteres Zutun die Produktionsmengen.

Für die Verteilung und Essensausgabe an den Bewohner bzw. die Station; nach Menüs oder Komponenten; gesammelt oder auch über Tablettkarten.

Aktuelle und präzise Informationen für die Küche auf Knopfdruck.

Hier werden Bewohnerdaten aus dem jeweils führenden System (Bewohnerverwaltung, Heimverwaltung, Pflegedokumentation etc) übernommen; dabei werden auch Abwesenheiten (Krankenhaus, Urlaub etc) berücksichtigt.

Dadurch erfolgt die Essensbestellung immer korrekt und punktgenau.

 

Über die Hinterlegung von Wunschkostformen kann für die Bewohner eine Essensvorbestellung angestoßen werden; auch wird damit vermieden, dass jemand bei der Essensbestellung vergessen wird; dies bedeutet eine wesentliche Erleichterung für das Stationspersonal.

Über Schnittstellen können Daten aus anderen EDV - Lösungen (Bewohnerverwaltung, POS-Kassen etc) übernommen, oder an andere Lösungen (Buchhaltung, Verrechnungssysteme etc) ausgegeben werden.

 

Prospekt menuplan